BRATAPFEL AUF GEKÜHLTER WEISSBIER-ZABAGLIONE MIT PREISELBEEREN

Zutaten für

4 Personen

ZUTATEN FÜR DIE BRATÄPFEL

4 rote faustgroße Äpfel

½ l Weißwein

½ l weißer Portwein

⅛ l Calvados

1 Zimtstange

2 Vanilleschoten

 

FÜR DIE FÜLLUNG

50 g Marzipan

2 EL Rosinen, in Rum eingeweicht

1 EL gemahlene Haselnüsse

Je 1 EL Calvados und brauner Rum

1 TL Honig

Mark von 1 Vanilleschote

¼ TL Zimtpulver

 

FÜR DIE WEIßBIER-ZABAGLIONE

12 Eigelbe

90 g Zucker

270 ml bayerisches Weißbier

 

AUßERDEM

gemahlener brauner Rohrzucker

frische Minze

2 EL Preiselbeeren

Bunsenbrenner

Vitamix (Standmixer)

 

ZUBEREITUNG

Die Äpfel waschen, schälen und die Kerngehäuse ausstechen. Die ausgehöhlten Äpfel in eine feuerfeste Form stellen und mit Weißwein, Portwein und Calvados bedecken. Zimtstange und Vanilleschoten einlegen. Den Backofen auf 90 bis 100° C aufheizen und die Äpfel darin 50 bis 60 Minuten pochieren, bis sie weich sind und keinen Biss mehr haben. Abkühlen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten miteinander vermengen. Die Füllung in die abgekühlten Äpfel geben, sodass sie oben mit einer leichten Wulst abschließt.

Für die Zabaglione Eigelb, Zucker und 270 ml bayerisches Weißbier in den Vitamix geben und auf Stufe 3 ½ mixen. Im Anschluss etwa drei Minuten auf Stufe 10, bis die Temperatur 80° C erreicht hat. Das restliche Weißbier hinzufügen und im Vitamix unterrühren. Anschließend die Zabaglione abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

Zum Anrichten die Äpfel vor dem Servieren im Backofen bei etwa 190° C fünf bis zehn Minuten fertig garen. Mit braunem Rohrzucker bestäuben und die Oberflächen mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

Die Weißbier-Zabaglione in tiefe Teller geben, die Äpfel daraufsetzen, mit zwei bis drei Nocken der Preiselbeeren und etwas Minze garnieren. Sofort servieren.

Share on print